Beckenbodengesundheit
Beckenbodengesundheit

Muskuläre Beckenbodeninsuffizienz

Ein nicht oder schlecht trainierter Beckenboden kann zu vielfältigen Problemen führen. Das Gefüge des Beckenbodens ist dann nicht in der Lage, die erforderliche Leistung zur Sicherstellung der Blasen- und Enddarmfunktion zu erbringen. Das hat zur Folge, dass die inneren Organe des Bauchraums in senkrechter Körperlage nicht ausreichend in Position gehalten werden können und nach unten sinken, drücken und ziehen. Bei Frauen kann es infolge von Schwangerschaft und Geburt, Operationen, Übergewicht, schwachem Bindegewebe, hoher körperlicher Belastung und Alterung zu Blasen-, Gebärmutter- oder Scheidensenkungen kommen, was zu Harn- oder Stuhlinkontinenz führen kann. Man schätzt, dass in Deutschland zwischen 30% und 60% aller Frauen über 35 Jahren mehr oder weniger starke Beschwerden aufgrund muskulärer Beckenbodeninsuffizienz haben. Häufig suchen Betroffene aus Scham und dem Gefühl mit der Situation allein zu sein erst viel zu spät Hilfe auf. Massive Einschränkungen im Alltag und hoher Leidensdruck sind die häufige Folge.

Mit starken Partnern ans Ziel

In enger Zusammenarbeit mit Dr. med. Armin Fischer, Leiter des Beckenbodenzentrums Rüdesheim und führender Experte für Urogynäkologie, entwickelt FIT AND PHYSIO individuelle Therapiekonzepte für betroffene Frauen. Fundament der Therapie stellt als Teil der gerätegestützten Krankengymnastik die Mittelfrequenzelektrotherapie (MET) dar, mit der sich häufig deutlich schnellere Erfolge im Aufbau der Beckenbodenmuskulatur erzielen lassen als mit herkömmlichem Training. Ergänzt wird die MET durch Biofeedback, gezielte Krankengymnastik, Beckenbodentraining, Beckenbodenschule, Ultraschalldiagnostik und weiteren Therapieformen, je nach spezifischer Diagnose.

In unserer Praxis bieten wir für Betroffene eine kostenlose und unverbindliche Beratung im Rahmen unserer Beckenbodensprechstunde an. Unter 02621 6285700 können Sie einen persönlichen Termin vereinbaren.